Die Tänzerinnen

Nathalie Bäschlin

 „Die Mitarbeit in Ladina Buchers Projekt eröffnet mir neue Welten. In eine Choreografie eintauchen, sie im kunterbunten Frauenteam mitgestalten und zur Bühnenreife erarbeiten, sind neue und herausfordernde Erfahrungen. Ich freue mich darauf.“



Nicole Wyss

 „Mit dem Projekt von Ladina und Daniel hat sich mir ein neuer Weg geöffnet, welcher mir Aufschwung gibt und die Möglichkeit meine Leidenschaft mit Tanz auf die Bühne zu bringen. Es bedeutet mir viel, weiterhin in der Compagnie tanzen zu können und weitere Bühnenerfahrungen sammeln zu können!“ 

Pia Messer

 „Gemeinsam mit Ladina und Daniel eine Choreografie in der Gruppe zu entwickeln, ist eine spannende Angelegenheit, die uns alle fordert und fördert. Ich kann das Endergebnis kaum erwarten und freue mich riesig, dies auf der Bühne vor Publikum präsentieren zu dürfen.“

Carole Mauerhofer

 „Durch die choreografische Arbeit in der Compagnie mit Ladina und Daniel lerne ich nochmals eine ganz neue Dimension des Flamencos kennen: es geht nicht mehr nur um Fuss- und Körperarbeit, sondern um die Dynamik der ganzen Gruppe, das Spiel mit Positionswechseln, um Feinarbeit an jeder einzelnen Bewegung, um Gefühl und Ausdruck etc. - dies macht das Tanzen in der Gruppe herausfordernd und extrem spannend zugleich!“ 

Cristina Seltmann

"Flamenco ist Leidenschaft. 

Beim Tanzen lerne ich an meine persönlichen Grenzen zu kommen und an diesen zu wachsen. 

Es macht unglaublich Spass mit unterschiedlichen Persönlichkeiten auf ein gemeinsames Bühnenprojekt hinzuarbeiten. Die Zusammenarbeit mit den Tänzerinnen sowie den Choreograf/innen ist für mich äusserst bereichernd und inspirierend."

Manuela Glauser

 „Tanzen ist wie Träumen…

Und ein langgehegter Wunschtraum ging für mich in Erfüllung… Mitglied der Compagnie von Ladina Bucher in Bern zu sein. Ich empfinde es als einmalige Chance, als Amateurtänzerin unter professioneller Anleitung etwas   Neues in einer Gruppe zu erarbeiten und aufführen zu können. Ich liebe diese neue Herausforderung und kreative Arbeitsweise und die Intensität, mit der wir den Dingen auf den Grund gehen. Endlich erhalte ich neue Impulse und habe das Gefühl, tänzerisch weiterzukommen.“